Eindrücke von unseren Veranstaltungen

Steinbruck Liekwegen - Projekt Gelbbauchunke -

Drei Jahre ist es her, dass die Hannoverschen Basaltwerke ihre Pläne für eine Schadstoffdeponie im Steinbruch Ith der Öffentlichkeit vorgestellt haben. Mittlerweile rollen die ersten LKW. Zunächst mit Bauschutt; nach einer Entlassung aus dem Landschaftsschutzgebiet kann mit der Einlagerung von geschätzten 3,5 Millionen Kubikmetern belastetem Müll über die nächsten 50 Jahre gerechnet werden. Unter dem Motto: Steinbruch Ith – Schadstoffdeponie oder Naturparadies? haben wir uns am 07.05.2017 im ehemaligen Steinbruch Liekwegen, unter der Leitung von Christian Höppner vom NABU-Projekt Gelbbauchunke, eine Alternative zur Deponie angeschaut. In Liekwegen ist ein wahres Naturparadies entstanden und zum Rückzugsgebiet für die vom Aussterben bedrohte Gelbbauchunke geworden. Ziemlich schnell sind wir dem Charme der kleinen, lediglich bis zu 5 cm groß werdenden Unke verfallen, die sich in den mit Wasser gefüllten Pfützen im Steinbruch scheinbar wohl fühlt und sich in den letzten Jahren entsprechend vermehrt hat. Das alle reges Interesse an der Thematik und dem entstandenen Lebensraum hatten, spiegelt sich sicherlich in den zahlreichen Fotos wieder. Weitere Informationen und Kontakte unter www.projekt-gelbbauchunke.de